Der Weihnachtsbaum


Von Ernst Mortitz Arndt Bonn 1847 Blüh' denn, leuchte, goldner BaumErdentraum und Himmelstraum, Blüh' und leucht' in Ewigkeit Durch die arme Zeitlichkeit! Sei uns Bild und sei uns Schein, Daß wir sollen fröhlich sein, Fröhlich durch den süßen Christ, Der des Lebens Leuchte ist. Sei uns Bild und sei uns Schein, Daß wir sollen tapfer sein, Auf des Lebens PilgerbahnKämpfend gegen Lug und Wahn. Sei uns Bild und sei uns Schein, Daß wir sollen heilig sein, Rein wie Licht und himmelklar, Wie das Kindlein Jesus war

 

Der Weihnachtsbaum


von Jutta Gnädig
Vom Walde draußen bin ich her, ich wußte gleich, es weihnachtet sehr, als dieser Kerl mit Beil und Schlitten, verdächtig um mich rumgeschlichen. Jetzt fängt er an mich umzuhauen, Au! das tut weh! Der will mich klauen! Der wird sich wundern hat er mich zu Haus. Denn leider gehen mir die Nadeln aus. Der Förster meint, das käm vom sauren Regen, so schlimm wie dies Jahr sei`s noch nie gewesen. Nun schmeißt er mich auf seinen Schlittenund zurrt mich fest. Jetzt schnell noch eine Minitanne ausgerissen, damit zum Fest die Oma auch ein Bäumchen hat und nichts wie weg. Womöglich macht zu dieser Stunde der Förster grade seine Rundeund dem möcht er nicht in die Arme laufen. Er hastet eilig durch den Wald, inzwischen ist ihm lausig kalt.Fliegt über eine Wurzel hin und schrammt sich auf das Doppelkinn. Bleibt steh`n um etwas zu verschnaufenund merkt, jetzt hat er sich verlaufen. Sucht fluchend nun am Waldesrand bis er sein Auto wiederfand. Wirft mich, er hat`s gefunden kaum, samt Schlitten in den Kofferraum und startetaber, tuck, tuck, tuck, das Auto macht nicht einen Ruck. Wär nicht ein netter Mensch gekommen, der ihn in`s Schlepptau hat genommen. er stünde noch dort sicherlich. Ja, Weinachtsbäume klaut man nicht.

 

Lieferung eines Weihnachtsbaums Impressum
Weihnachtsideen unsere Linkliste Shop Weihnachtsbäume bestellen


Das www.adventsbaeume.de -Team wünscht Ihnen frohe Weihnachten!